Progressive Muskelentspannung

Die Progressive Muskelentspannung hat der amerikanische Arzt Edmond Jacobson Anfang des vergangenen Jahrhunderts entwickelt. In Fachkreisen wird diese Entspannung als Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson oder kurz PMR bezeichnet. Sie beruht im Grunde auf der Beobachtung des Zusammenhangs von Gefühlen und Muskelanspannung.

Wenn wir etwa Angst haben,
Frau macht Progressive Muskelentspannung
unter starker Anspannung oder Druck stehen, spannt sich unsere Muskulatur automatisch an. Zum Beispiel ballen wir die Hände zur Faust oder beißen auf die Zähne. Je größer die psychische Anspannung durch Ereignisse wie Stress, Angst oder Ärger ist, desto ausgeprägter sind auch die Muskelanspannungen. Unter Umständen können sich sogar Blockaden ergeben, die Schmerzen und psychosomatische Störungen verursachen. Schlafstörungen, Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen sind ganz typische Beispiele dafür.

So wie der richtige Atem die Gefühle positiv beeinflusst, kann auch die gezielte Entspannung der Muskeln nicht nur die Muskeln lockern, sondern auch die Seele entspannen. Ganz nach dem Motto: durch körperliche Entspannung hin zur seelischen Entspannung. Für eine Progressive Muskelentspannung brauchen Sie etwa 10 bis 15 Minuten Zeit.

Konkrete Übungen der "Progressive Muskelentspannung" finden Sie hier: