Klinik, Geburtshaus oder Hausgeburt?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um ein Kind zur Welt zu bringen. Die Vor- und Nachteile von Klinik, ambulanter Geburt, Geburtshaus und Hausgeburt.
Von Rosa Schneider

Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, wo Sie Ihr Kind zur Welt bringen möchten? Heute bieten sich im Wesentlichen drei Möglichkeiten: Klinikgeburt (ambulant oder stationär), Hausgeburt oder Geburtshaus. Erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Möglichkeiten mit sich bringen.

Geburt in der Klinik - Vor- und Nachteile

Die meisten Babys kommen in einer Klinik zur Welt. Für eine Entbindung in der Geburtsklinik oder Entbindungsstation spricht, dass Sie dort eine optimale medizinische Versorgung für Mutter und Kind vorfinden. Alle nötigen technischen Gerätschaften stehen zur Verfügung. Und im Fall von Komplikationen sind Spezialisten vor Ort.

Der Nachteil ist jedoch die oft als kühl empfundene Krankenhausatmosphäre. Doch mittlerweile stellen sich immer mehr Kliniken auf das Wohlfühlbedürfnis der Gebärenden ein. Teilweise kann es trotzdem vorkommen, dass man nicht so individuell und persönlich auf Sie eingehen kann, wie dies bei einer Hausgeburt oder in einem Geburtshaus der Fall ist.

Außerdem kann es durchaus vorkommen, dass Sie aufgrund eines Schichtwechsels im Laufe der Geburt von verschiedenen Hebammen betreut werden.

Ambulante Entbindung in der Klinik

In immer mehr Kliniken können Sie auch ambulant entbinden. Wenn bei der Geburt alles glatt verläuft, entlässt Sie der Arzt dann schon nach wenigen Stunden nach Hause.

Die richtige Klinik finden

Wenn Sie sich zwischen mehreren Kliniken in Ihrer Umgebung entscheiden können, dann sollten Sie folgende Kriterien bei der Auswahl berücksichtigen:

  • Ist eine Kinderklinik angeschlossen?
  • Gibt es notfalls eine Intensivstation für Neugeborene?
  • Ist eine ambulante Entbindung möglich?
  • Dürfen auch mehrere Personen die Frau zur Entbindung begleiten (wenn Sie das wünscht)?
  • Ist eine Kreißsaalbesichtigung möglich?
  • Hat der Kreißsaal eine Badewanne, einen Gebärhocker oder andere Hilfsmittel?
  • Gibt es eine Stillberatung?

Sollte Ihnen eine vertraute Umgebung wichtig sein, können Sie sich für eine Hausgeburt entscheiden. Informationen dazu erhalten Sie auf der folgenden Seite.