Sotalol Medikamente

Folgende Tabelle zeigt alle in ellviva erfassten Medikamente, in welchen Sotalol enthalten ist. In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den in ellviva verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikament eingesetzt werden kann.

Medikament Darreichungsform Anwendungsgebiet
CorSotalol mite/CorSotalol Tablette
  • schwerwiegende Herzrhythmusstörungen der Herzkammern mit beschleunigtem Herzschlag
  • schwerwiegende Herzrhythmusstörungen der Herzvorhöfe mit beschleunigtem Herzschlag wie Vorbeugung gegen chronisches Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Defibrillator
  • Vorbeugung gegen plötzlich auftretendes Vorhofflimmern
Rentibloc 160 Tabletten Tablette
  • behandlungsbedürftige Herzrhythmusstörungen (Vorbeugung von chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Defibrillator; Vorbeugung von plötzlich auftretendem Vorhofflimmern)
  • bestimmte Formen von schwerwiegenden Herzrhythmusstörungen mit beschleunigtem Herzschlag
Rentibloc 40 Tabletten Tablette
  • bestimmte behandlungsbedürftige Herzrhythmusstörungen mit beschleunigtem Herzschlag (Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Defibrillator; Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern)
  • bestimmte Formen von schwerwiegenden Herzrhythmusstörungen mit beschleunigtem Herzschlag
Sotabeta 160 Tablette
  • schwerwiegende, von der Herzkammer ausgehende Herzrhythmusstörungen mit erhöhter Herzfrequenz
Sotabeta 40 Tablette
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag, wie Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock, Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern
Sotabeta 80 Tablette
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
SotaHEXAL 40mg/-80mg/-160mg Tablette
  • schwerwiegende Herzrhythmusstörungen, bei denen das Herz zu schnell schlägt
  • Beschwerden-verursachende und behandlungsbedürftige Herzrhythmusstörungen mit schnellem Herzschlag, die von einer Stelle über den Herz-Vorhöfen ausgehen. Vorbeugung chronischer Beschwerden nach einer Elektroschock-Behandlung oder bei anfallsweisem Auftreten
Sotalex Tablette
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag wie z.B. Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock und Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern
Sotalex mite Tablette
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag, wie zum Beispiel Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock und Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern
Sotalol 160 von ct Tablette
  • bestimmte behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag oder plötzlich auftretendes Vorhofflimmern und Vorbeugung vor Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag und deren Vorbeugung bei nachgewiesener Wirksamkeit
Sotalol 40/-80/-160- 1A -Pharma Tablette
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag, wie Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock und Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern (40 Milligramm)
Sotalol 80 von ct Tablette
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag oder plötzlich auftretendes Vorhofflimmern und Vorbeugung vor Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock
  • schwerwiegende, von den Kammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag und deren Vorbeugung bei nachgewiesener Wirksamkeit
Sotalol 80/-160 Heumann Tablette
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
Sotalol AL 80/-160 Tablette
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag, wie Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock und Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern
Sotalol-ratiopharm 160 Tablette
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag wie Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock und Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
Sotalol-ratiopharm 40 Tablette
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag, wie Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock und Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
Sotalol-ratiopharm 80 Tablette
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag wie Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock und Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
Sotastad 80 mg/-160 mg Tablette
  • schwerwiegende, von den Herzkammern ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag
  • behandlungsbedürftige, von den Vorhöfen ausgehende Herzrhythmusstörungen mit zu schnellem Herzschlag, wie Vorbeugung vor chronischem Vorhofflimmern nach Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus mit einem Elektroschock und Vorbeugung vor plötzlich auftretendem Vorhofflimmern