Sonnenhut Wirkung

Zwar kann der Wirkstoff Sonnenhut von drei verschiedenen Pflanzen (Echinacea purpurea, pallida und angustifolia) stammen, allen dreien sind jedoch als Inhaltsstoffe chemische Abkömmlinge der Kaffeesäure gemeinsam. Der wichtigste davon ist das Echinacosid.

Sonnenhut unterstützt positiv die körpereigene Abwehr. Ihre Kampfkraft gegen Infektionen wird über verschiedene Angriffspunkte im Immunsystem gesteigert. Im Tierversuch, aber auch beim Menschen, haben Echinacea-Zubereitungen (eingespritzt oder eingenommen) eine immunbiologische Wirkung. So steigern sie unter anderem die Zahl der weißen Blutkörperchen und der Milzzellen. Sie aktivieren die Freßleistung menschlicher Granulozyten beim Überwinden körperfremder Stoffe und wirken fiebererzeugend, was zur Schwächung eingedrungener Krankheitserreger beiträgt.
Lesen Sie auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen zu welcher der Wirkstoff Sonnenhut gehört: Immunologika Mittel gegen Erkältungskrankheiten