- Anzeige -

Pulmicort Turbohaler/-400µg Dosierung

Hersteller
AstraZeneca GmbH
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Für eine optimale Wirkung sollte das Medikament regelmäßig angewendet werden, grundsätzlich ist eine Langzeitanwendung vorgesehen.
Die Tagesdosis sollte in zwei Gaben (morgens und abends) aufgeteilt werden.

Jugendliche über zwölf Jahren und Erwachsene wenden als Standarddosis morgens und abends je einen Hub Pulmicort Turbohaler (entspricht 0,4 Milligramm Budesonid täglich) an.
Die Maximaldosis beträgt täglich acht Hübe Pulmicort Turbohaler (entspricht 1,6 Milligramm Budesonid).
Kinder unter zwölf Jahren wenden als Standarddosis morgens und
abends je einen Hub Pulmicort Turbohaler (entspricht 0,4 Milligramm Budesonid täglich) an. Die Maximaldosis beträgt täglich vier Hübe Pulmicort Turbohaler (entspricht 0,8 Milligramm Budesonid).

Bei einer Verschlechterung des Asthmas unter der Einmalgabe ist auf eine zweimal tägliche Gabe umzustellen. Wenn für die Asthmatherapie höhere Dosen als 0,4 Milligramm Budesonid täglich benötigt werden, müssen diese auf jeden Fall in zwei Dosen aufgeteilt werden.

Die Dosis sollte für jeden Patienten so angepasst werden, dass eine Kontrolle der Beschwerden erreicht werden kann. Sobald eine Besserung eingetreten ist, kann nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt die Dosis schrittweise herabgesetzt werden bis auf die Dosis, die noch eine gute Wirkung zeigt.

In der Regel sollte die Tageshöchstdosis bei Kindern unter zwölf Jahren 0,8 Milligramm und bei Jugendlichen und Erwachsenen 1,6 Milligramm Budesonid nicht überschreiten.

Das Medikament wird mit einem so genannten Turbohaler eingeatmet. Das ist ein Applikationssystem, mit dem eine bestimmte Menge Wirkstoff in Form eines Pulvers eingeatmet werden kann. Die genaue Anwendung und Funktionsweise ist ausführlich in der Packungsbeilage beschrieben und sollte möglichst eingehalten werden. Bei Problemen mit der Inhalationstechnik steht der behandelnde Arzt als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Kinder sollten dieses Arzneimittel nur unter Aufsicht eines Erwachsenen anwenden.