- Anzeige -

Presomen 28/1,25 mg Dosierung

Achtung!

Dieses Medikament ist außer Handel. Beachten Sie unbedingt diese Hinweise!
Hersteller
Solvay Arzneimittel GmbH
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Besonderheiten für Frauen mit erhaltener Gebärmutter 

Die Östrogen-Behandlung mit Presomen 28/1,25 mg darf nur erfolgen, wenn gleichzeitig regelmäßig ein Gestagen, das für eine solche Kombinationsbehandlung zugelassen ist, eingenommen werden. Üblicherweise sollte das Gestagen über mindestens 12 bis 14 Tage pro 28-Tage-Zyklus ergänzt werden.

Besonderheiten für Frauen nach operativ entfernter Gebärmutter 

Die Östrogen-Behandlung mit Presomen 28/1,25 mg sollte ohne zusätzliche Gabe von Gestagenen erfolgen - es sei denn, aus der Vorgeschichte ist ein Gebärmutterschleimhaut-Wachstum außerhalb der Gebärmutter (sogenannte Endometriose) bekannt.

Für alle Frauen gilt

Nehmen Sie täglich eine Tablette Presomen 28/1,25 mg ein. Sobald Sie einen Blister aufgebraucht haben, beginnen Sie am folgenden Tag - das heißt ohne Einnahmepause - mit dem nächsten Blister.

Ist dies Ihre erste Hormonersatz-Therapie, können Sie jederzeit mit der Einnahme von Presomen beginnen.

Wird von anderen kombinierten Hormonersatz-Medikamenten auf Presomen umgestellt, sollte das Ende der Östrogen-Gestagen-Phase abgewartet werden. Anschließend wird mit der Einnahme von Presomen begonnen. Ob während der Therapie-Umstellung ein tablettenfreies Intervall eingehalten werden muss oder nicht, entscheidet der Arzt individuell.

Schlucken Sie die Tabletten - möglichst immer zur gleichen Tageszeit - unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.

Haben Sie eine Tablette vergessen, holen Sie die Einnahme so schnell wie möglich nach. Sind bereits mehr als 12 Stunden seit dem üblichen Einnahmezeitpunkt vergangen, empfiehlt der Hersteller, die Tablette auszulassen und am nächsten Tag mit der folgenden  Tablette fortzufahren. Es verbleibt also eine Tablette im Blister. In diesem Fall sind Durchbruch- oder Schmierblutungen möglich.

Die Anwendungs-Dauer wird vom Arzt bestimmt. Muss aus medizinischer Sicht die Behandlung unterbrochen oder vorzeitig beendet werden, sind keine speziellen Maßnahmen zu beachten. Möglicherweise tritt aber einer Abbruchblutung auf.

Besondere Hinweise

Ein Arzt sollte, sowohl für den Beginn als auch für die Fortführung einer Behandlung von Wechseljahresbeschwerden, grundsätzlich die niedrigste wirksame Dosis für die kürzest mögliche Therapiedauer wählen.

Presomen 28/1,25 mg schützt nicht vor einer Schwangerschaft. Vor Therapiebeginn muss eine Schwangerschaft ausgeschlossen werden.