- Anzeige -

Pravasin protect 10 mg/- 20 mg/- 40 mg Warnhinweise

Hersteller
Bristol-Myers Squibb GmbH
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Pravasin protect 10 mg/- 20 mg/- 40 mg die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Während der Therapie sind die Leberwerte ärztlich zu überwachen. Bei der Erhöhung der Blut-Leberwerte auf mehr als das Dreifache ist die Dosis des Medikaments zu verringern oder die Behandlung ganz abzubrechen.
  • Die Muskel-Enzyme im Blut müssen während der Behandlung ärztlich überwacht werden. Bei Erhöhung muskelspezifischer Blutwerte (Kreatin-Kinase) um mehr als das Fünffache sollte die Therapie abgebrochen werden.
  • Bei Schmerzen, Krämpfen, Schwäche und besonderer Empfindlichkeit der Muskulatur, insbesondere wenn diese zusammen mit Fieber und allgemeinem Unwohlsein auftreten, muss sofort der Arzt befragt werden.
  • Während der Behandlung mit dem Medikament kann Schwindel auftreten.
  • Durch das Auftreten von Schwindel während der Therapie kann Autofahren gefährlich sein.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.