Pioglitazon Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen als Einzelwirkstoff:

Infektion der oberen Atemwege, verminderte Berührungs- und Druckempfindlichkeit, Sehstörungen (überwiegend im Frühstadium der Behandlung), Knochenbrüche, Gewichtszunahme.

Gelegentliche Nebenwirkungen als Einzelwirkstoff:

Nasennebenhöhlenentzündungen, Schlaflosigkeit, Blasenkrebs.

Nebenwirkungen unbekannter Häufigkeit als Einzelwirkstoff:

Schwellung des Augenhintergrundes (sogenanntes Makulaödem), Anstieg der Alaninaminotransferase (ALAT).

 

Häufige Nebenwirkungen in Kombination mit Metformin:

Infektion der oberen Atemwege, Blutarmut, verminderte Berührungs- und Druckempfindlichkeit, Kopfschmerzen, Sehstörungen (überwiegend im Frühstadium der Behandlung), Knochenbrüche, Gelenkschmerzen, Blut im Urin, Erektionsstörungen, Gewichtszunahme.

Gelegentliche Nebenwirkungen in Kombination mit Metformin:

Nasennebenhöhlenentzündung, Schlaflosigkeit, Blasenkrebs, Blähungen.

Nebenwirkungen unbekannter Häufigkeit in Kombination mit Metformin:

Schwellung des Augenhintergrundes (sogenanntes Makulaödem), Anstieg der Alaninaminotransferase (ALAT).

 

Häufige Nebenwirkungen in Kombination mit Sulfonylharnstoff:

Infektion der oberen Atemwege, verminderte Berührungs- und Druckempfindlichkeit, Benommenheit, Knochenbrüche, Blähungen, Gewichtszunahme.

Gelegentliche Nebenwirkungen in Kombination mit Sulfonylharnstoff:

Nasennebenhöhlenentzündung, Unterzuckerung, vermehrter Appetit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Sehstörungen (überwiegend im Frühstadium der Behandlung), Schwindel, Blasenkrebs, Schwitzen, Zucker im Urin, Eiweiß im Urin, Müdigkeit, erhöhte Laktatdehydrogenase-Werte (LDH).

Nebenwirkungen unbekannter Häufigkeit in Kombination mit Sulfonylharnstoff:

Schwellung des Augenhintergrundes (sogenanntes Makulaödem), Anstieg der Alaninaminotransferase (ALAT).

 

Sehr häufige Nebenwirkungen in Kombination mit Metformin und Sulfonylharnstoff:

Unterzuckerung.

Häufige Nebenwirkungen in Kombination mit Metformin und Sulfonylharnstoff:

Infektion der oberen Atemwege, verminderte Berührungs- und Druckempfindlichkeit, Knochenbrüche, Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Anstieg der Kreatinphosphokinase (CK) im Blut.

Gelegentliche Nebenwirkungen in Kombination mit Metformin und Sulfonylharnstoff:

Nasennebenhöhlenentzündung, Schlaflosigkeit, Blasenkrebs.

Nebenwirkungen unbekannter Häufigkeit in Kombination mit Metformin und Sulfonylharnstoff:

Schwellung des Augenhintergrundes (sogenanntes Makulaödem), Anstieg der Alaninaminotransferase (ALAT).

 

Sehr häufige Nebenwirkungen in Kombination mit Insulin:

Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme).

Häufige Nebenwirkungen in Kombination mit Insulin:

Infektion der oberen Atemwege, Bronchialschleimhautentzündung (Bronchitis), Unterzuckerung, verminderte Berührungs- und Druckempfindlichkeit, Herzmuskelschwäche, Atemnot, Knochenbrüche, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Gewichtszunahme.

Gelegentliche Nebenwirkungen in Kombination mit Insulin:

Nasennebenhöhlenentzündung, Schlaflosigkeit, Blasenkrebs.

Nebenwirkungen unbekannter Häufigkeit in Kombination mit Insulin:

Schwellung des Augenhintergrundes (sogenanntes Makulaödem), Anstieg der Alaninaminotransferase (ALAT).

 

Besondere Hinweise:

Bei Frauen, die Pioglitazon einnahmen, zeigte sich eine erhöhte Anzahl von Knochenbrüchen. Ihr Arzt wird dies bei der Behandlung berücksichtigen.