- Anzeige -

Perenterol 50 mg Kapseln Warnhinweise

Hersteller
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
Verschreibung
rezeptfrei

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Perenterol 50 mg Kapseln die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Besonders bei Kindern ist während der Behandlung auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten.
  • Bei Durchfällen, die länger als zwei Tage andauern oder mit Blutbeimengungen beziehungsweise Temperaturerhöhung einhergehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
  • Das Medikament kann Stuhlproben verfälschen. Bei mikrobiologischer Stuhluntersuchung muss die Einnahme dem untersuchenden Arzt mitgeteilt werden.
  • Säuglinge und Kleinkinder unter zwei Jahren dürfen das Medikament nur nach Rücksprach mit einem Arzt bekommen.
  • Das Medikament enthält Zucker (Sucrose) und Milchzucker (Lactose). Es sollte deshalb nicht bei erblich bedingter Fructose-Unverträglichkeit (hereditärer Fructose-Intoleranz), Glucose-Galactose-Aufnahmestörung (Glucose-Galactose-Malabsorption) und/oder Saccharase-Isomaltase-Mangel sowie bei Laktasemangel und Galaktose-Unverträglichkeit eingenommen werden.
  • Halten Sie die Glasflasche fest verschlossen, um die Kapseln vor Feuchtigkeit zu schützen.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.