- Anzeige -

Pegasys 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze Gegenanzeigen

Hersteller
Hoffmann-La Roche AG
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wann dürfen Sie Pegasys 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze nicht einsetzen?

Pegasys 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze – Schwangerschaft & Stillzeit

Pegasys 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze enthält den Wirkstoff Interferon alfa-2a. Deswegen sind für Pegasys 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze die Hinweise zu Schwangerschaft und Stillzeit von Interferon alfa-2a relevant: Interferon alfa-2a – Schwangerschaft und Stillzeit

Kann Pegasys 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze auch bei Kindern eingesetzt werden?

Ob und gegebenenfalls unter welchen Bedingungen Kinder mit Pegasys 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze behandelt werden können, ist ebenfalls vom enthaltenen Wirkstoff abhängig: Interferon alfa-2a bei Kindern

Allgemeine Gegenanzeigen für Pegasys 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze

Wann dürfen Sie Pegasys 135/-180 Mikrogramm Injektionslösung in einer Fertigspritze nicht einsetzen? Auch das hängt vom enthaltenen Wirkstoff ab: Gegenanzeigen für Interferon alfa-2a