- Anzeige -

Paracetamol STADA 500 mg Zäpfchen Dosierung

Hersteller
STADA GmbH
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptfrei

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kinder in einem Alter zwischen acht und elf Jahren (entsprechend einem Körpergewicht von 26 bis 32 Kilogramm) erhalten als Einzeldosis ein Zäpchen (entsprechend 500 Milligramm Paracetamol). Die Tageshöchstdosis beträgt drei Zäpfchen (entsprechend 1500 Milligramm Paracetamol).

Kinder in einem Alter zwischen elf und zwölf Jahren (entsprechend einem Körpergewicht von 33 bis 43 Kilogramm) erhalten als Einzeldosis ein Zäpfchen (entsprechend 500 Milligramm Paracetamol). Die Tageshöchstdosis beträgt vier Zäpfchen (entsprechend 2000 Milligramm Paracetamol).

Kinder ab zwölf Jahren (entsprechend einem Körpergewicht über 43 Kilogramm) und Erwachsene erhalten als Einzeldosis ein bis zwei Zäpfchen (entsprechend 500 bis 1000 Milligramm Paracetamol). Die Tageshöchstdosis beträgt acht Zäpfchen (entsprechend 4000 Milligramm Paracetamol).

Das jeweilige Dosierungsintervall richtet sich nach der Tageshöchstdosis und den Beschwerden. Zwischen zwei Anwendungen sollte jedoch ein Abstand von mindestens sechs Stunden liegen.

Führen Sie Paracetamol STADA 500 mg Zäpfchen, möglichst nach dem Stuhlgang, tief in den After ein. Zur verbesserten Gleitfähigkeit können Sie die Zäpfchen eventuell in der Hand erwärmen oder kurz in warmes Wasser tauchen.

Besondere Patientengruppen

Bei Leberfunktionsschwäche und leichter Nierenfunktionsstörung sowie der seltenen Stoffwechselerkrankung Gilbert-Syndrom (Gilbert-Meulengracht-Krankheit) muss die Dosis vermindert beziehungsweise das Dosisintervall verlängert werden. Bei schwerer Nierenfunktionsschwäche (Kreatinin- Clearance unter 10 Milliliter pro Minute) muss zwischen den Einzelgaben ein Zeitabstand von mindestens acht Stunden liegen.