- Anzeige -

Paracetamol AbZ 500 mg Tabletten Dosierung

Hersteller
AbZ-Pharma
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptfrei

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kinder mit einem Körpergewicht von 33 bis 43 Kilogramm beziehungsweise Kinder von elf bis zwölf Jahren nehmen als Einzeldosis eine Tablette (entsprechend 500 Milligramm Paracetamol),  die Tageshöchstdosis sind vier Tabletten (entsprechend 2000 Milligramm Paracetamol).

Kinder ab einem Körpergewicht von 43 Kilogramm beziehungsweise Kinder ab zwölf Jahre, Jugendliche und Erwachsene nehmen als Einzeldosis ein bis zwei Tabletten (entsprechend 500 bis 1000 Milligramm Paracetamol), die Tagesgesamtdosis darf acht Tabletten (entsprechend 4000 Milligramm Paracetamol) nicht überschreiten.

Das jeweilige Einnahme-Intervall richtet sich nach den Beschwerden und der maximalen Tagesgesamtdosis. Zwischen zwei Einnahmen sollten sechs Stunden liegen.  

Besondere Patientengruppen

Bei Patienten mit Leber- oder Nierenfunktionsstörungen sowie Gilbert-Syndrom (erbliche Störung des Hämoglobin-Abbaus) sollte die Dosis vermindert beziehungsweise das Dosis-Intervall verlängert werden.

Bei schwerer Nierenfunktionsschwäche (Kreatinin-Clearance unter 10 Milliliter pro Minute) muss zwischen den einzelnen Einnahmen ein Abstand von mindestens acht Stunden liegen.

Nehmen Sie Paracetamol AbZ 500 mg Tabletten unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit ein.

Wenn Sie die Tabletten nach längerem hoch dosiertem, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch abrupt absetzen, können Kopfschmerzen, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Nervosität und andere Symptome (wie Schwitzen, Herzrasen) auftreten. Die Beschwerden klingen innerhalb weniger Tage wieder ab. Bis dahin sollten Sie keine anderen Schmerzmittel einnehmen. Vor einer erneuten Einnahme von Schmerzmitteln müssen Sie einen Arzt fragen.