- Anzeige -

Otodolor soft Warnhinweise

Hersteller
URSAPHARM Arzneimittel GmbH & Co. KG
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptfrei

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Otodolor soft die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Bei Anwendung des Medikaments im After kann die Reißfestigkeit von Kondomen beeinträchtigt werden.
  • Versehentlich eingenommene Zäpfchen oder Klistiere können Schleimhautreizung, Kopfschmerz, Erbrechen und Übelkeit verursachen.
  • Die Ursachen einer chronischen Verstopfung sollten vom Arzt abgeklärt und beseitigt werden, um eine Daueranwendung des Medikaments nach Möglichkeit zu vermeiden.
  • Nicht anwenden bei Trommelfellperforation.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.