- Anzeige -

LYRICA 20 mg/ml Lösung zum Einnehmen Warnhinweise

Hersteller
PFIZER GmbH
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von LYRICA 20 mg/ml Lösung zum Einnehmen die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Das Medikament kann die Sehleistung beeinträchtigen. Bei schwerwiegenden Veränderungen der Sehschärfe muss der Arzt das Medikament eventuell absetzen.
  • Patienten mit Selbstmordgefährdung müssen ganz besonders engmaschig ärztlich überwacht werden.
  • Eine Therapie sollte nicht plötzlich beendet werden, sondern ausschleichend über einen Zeitraum von mindestens einer Woche.
  • Bei älteren Patienten muss aufgrund einer verringerten Nierenfunktion eventuell die Dosis verringert werden.
  • Der Wirkstoff kann die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigen.
  • Benommenheit und Schläfrigkeit sind möglich, wodurch die Fähigkeit, Auto zu fahren oder Maschinen zu bedienen, beeinträchtigt werden kann. Patienten sollten erst Auto fahren, komplexe Maschinen bedienen oder andere potenziell gefährliche Tätigkeiten ausführen, wenn bekannt ist, ob ihre Fähigkeit zur Ausübung solcher Tätigkeiten durch das Medikament beeinträchtigt wird.
  • Eine Anwendung bei Kindern und Jugendlichen wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten zur Unbedenklichkeit und Wirksamkeit vorliegen.
  • Das Medikament ist nur zum Einnehmen bestimmt.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.