- Anzeige -

LORZAAR plus 50/12,5 mg Warnhinweise

Hersteller
MSD CHIBROPHARM GMBH
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von LORZAAR plus 50/12,5 mg die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Vor Therapiebeginn sollte ein bestehender Flüssigkeits- und/oder Mineralien-Mangel ausgeglichen werden. Während der Behandlung muss Der Patient ausreichend trinken.
  • Insbesondere bei Langzeitbehandlung müssen Leberfunktion, Nierenfunktion sowie das Blutbild regelmäßig kontrolliert werden.
  • Besonders während der Einstellungsphase kann ein plötzlicher Blutdruckabfall auftreten.
  • Mineralien- und Flüssigkeitsverlust führen insbesondere zu Behandlungsbeginn zu Müdigkeit und rascher Erschöpfung.
  • Bei schweren Störungen der Leberfunktion, der Nierenfunktion oder starken Veränderungen des Blutbilds ist die Therapie umgehend abzubrechen.
  • Bei Diabetikern sind regelmäßige Kontrollen des Blutzuckerspiegels notwendig.
  • Das Reaktionsvermögen, die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr und zum Bedienen von Maschinen kann beeinträchtigt sein.
  • Nicht einnehmen bei seltenen angeborenen Stoffwechselerkrankungen wie Galaktose-Intoleranz, Laktase-Mangel oder Glukose-Galaktose-Malabsorption.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.