- Anzeige -

Kaveri 40 mg/ml Nebenwirkungen

Hersteller
Lichtwer Pharma GmbH
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptfrei

Auf dieser Seite erfahren Sie, welcher Nebenwirkungen bei der Anwendung von Kaveri 40 mg/ml gegebenenfalls auftreten können. Dabei bedeutet:

  • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
  • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
  • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
  • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
  • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
  • Nicht bekannt: Häufigkeit mangels Daten nicht abschätzbar

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen kann Ginkgoblätter, der Wirkstoff in Kaveri 40 mg/ml haben?

Das Wichtigste über mögliche, bekannte Nebenwirkungen von Ginkgoblätter in Kaveri 40 mg/ml lesen Sie im Folgenden. Diese Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht. Denn jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente.

Sehr seltene Nebenwirkungen:

leichte Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Schwindel oder Verstärkung bereits bestehender Schwindelbeschwerden, allergische Hautreaktionen wie Juckreiz und Hautrötung.
bei gleichzeitiger Einnahme von Antikoagulanzien und nicht-steroidalen Antirheumatika:
Gehirnblutungen, Blutungen im Magen-Darm-Trakt oder im Auge.

Besonderheiten:
Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion oder einer erhöhten Blutungsneigung sollten Ginkgoblätter abgesetzt und nicht nochmals eingenommen werden.

Da es Hinweise darauf gibt, dass Ginkgoblätter die Blutungsbereitschaft
erhöhen können, muss der Wirkstoff vor einer Operation abgesetzt werden.