- Anzeige -

Katadolon Kinderzäpfchen/Zäpfchen Anwendung

Hersteller
AWD.pharma
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Auf dieser und den folgenden Seiten erhalten Sie umfassende Informationen zum Medikament Katadolon Kinderzäpfchen/Zäpfchen.

Katadolon Kinderzäpfchen/Zäpfchen enthält den Wirkstoff Flupirtin. Folgende Tabelle zeigt Medikamente die den gleichen Wirkstoff enthalten:

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anwendung laut Hersteller für Katadolon Kinderzäpfchen/Zäpfchen

  • zur kurzfristigen Anwendung bei Nervenschmerzen
  • zur kurzfristigen Anwendung bei Schmerzen bei Krebserkrankungen
  • zur kurzfristigen Anwendung bei gefäßbedingten Kopfschmerzen und Migräne-Kopfschmerzen
  • zur kurzfristigen Anwendung bei Schmerzzuständen nach Operationen, Verletzungen, Verbrennungen, Verätzungen
  • zur kurzfristigen Anwendung bei Zahnschmerzen
  • Zäpfchen (150 Milligramm) zur kurzfristigen Anwendung bei abnutzungsbedingten Gelenkerkrankungen
  • Zäpfchen (150 Milligramm) zur kurzfristigen Anwendung bei Dysmenorrhoe

Variantenvergleich für Katadolon Kinderzäpfchen/Zäpfchen

Katadolon Kinderzäpfchen/Zäpfchen enthält den Wirkstoff Flupirtin. In folgenden Varianten ist Katadolon Kinderzäpfchen/Zäpfchen erhältlich:

- Anzeige -
Packungsinhalt Wirkstoffgehalt Preis pro Packung
10 Zäpfchen (Suppositorien) 54,29 mg Flupirtin pro Zäpfchen (Suppositorium) k.A.
10 Zäpfchen (Suppositorien) 108,59 mg Flupirtin pro Zäpfchen (Suppositorium) k.A.
Medikament Darreichungsform
Katadolon 100 mg Hartkapseln Kapseln
Trancopal Dolo Kapseln
Trancopal Dolo Suppositorien Zäpfchen (Suppositorien)
Katadolon S long Retardtabletten