Isotonisiertes Meerwasser Anwendungsgebiete

Isotonisiertes Meerwasser wird angewandt, um Schleimhäute zu befeuchten. Die Befeuchtung der Nasenschleimhaut kann notwendig sein bei Erkältungskrankheiten mit Schnupfen, trockener Raumluft oder einem Jahreszeitenwechsel.

Isotonisiertes Meerwasser ist auch geeignet, um die Nasenschleimhaut zu reinigen und Krusten zu lösen. Insbesondere kann die Reinigung der Nasenschleimhaut vor oder nach einer Nasenoperation erforderlich sein. Weiterhin kann die Reinigung der Nasenschleimhaut bei vermehrter Luftverschmutzung erfolgen.

Über die Befeuchtung und Reinigung hinaus pflegt isotonisiertes Meerwasser die Nasenschleimhaut, die durch kalte Luft, Schnupfen oder sonstige ungewohnte Belastung gereizt werden kann.

Die äußerliche Anwendung von Meerwasser erfolgt beispielsweise bei Juckreiz. Hierbei wird der beruhigende Effekt des Meerwassers auf Hautreizungen ausgenutzt.

Weiterhin wird Meerwasser angewandt, um den Gehörgang zu reinigen und um Ohrschmalz zu lösen oder zu verflüssigen. Damit wird die Ausscheidung des Ohrschmalzes erleichtert.

Insbesondere ist die Anwendung einer Ohrspülung angezeigt bei Menschen, die ein Hörgerät, einen Gehörschutz oder eine Spritzwasserschutzplastik tragen. Hierbei verhindert die Spülung mit Meerwasser eine Ansammlung von Schmutz im Gehörgang und ermöglicht eine optimale Leistung des Hörgerätes.
Zu folgenden Anwendungsgebieten von Isotonisiertes Meerwasser sind vertiefende Informationen auf Ellviva.de verfügbar: