Hydromorphon Wirkung

Wie die anderen opioiden Schmerzmittel aktiviert auch Hydromorphon das körpereigene schmerzhemmende System. Seine Wirkung unterscheidet sich nicht wesentlich von der des Morphins. Hydromorphon ist aber etwa 7,5 Mal stärker wirksam als Morphin.

Die maximale Wirkung wird etwa eine Stunde nach der Verabreichung erzielt. Allerdings wird Hydromorphon im Körper auch sehr schnell wieder abgebaut. Aus diesem Grund muss Hydromorphon in kurzen Abständen oder in Form spezieller Arzneimittel mit verzögerter Wirkstoff-Freisetzung gegeben werden, um eine länger andauernde Schmerzausschaltung zu erreichen.

Der schnelle Abbau des Hydromorphons im Körper hat den Vorteil, dass bei dem Wirkstoff weniger Nebenwirkungen auftreten als bei Morphin.
Lesen Sie auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen zu welcher der Wirkstoff Hydromorphon gehört: Opioide Schmerzmittel