- Anzeige -

Fluoxetin-ratiopharm Lösung Warnhinweise

Hersteller
ratiopharm GmbH
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Fluoxetin-ratiopharm Lösung die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Wegen erhöhter Selbstmordgefahr sollte zu Beginn einer Behandlung mit dem Medikament nur die kleinstmögliche Tablettenzahl verordnet und der Patient engmaschig vom Arzt oder Angehörigen überwacht werden.
  • Bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten vom Typ der MAO-Hemmer darf das Medikament nicht gegeben werden, da dies das lebensbedrohliche Serotonin-Syndrom auslösen kann.
  • Bei Patienten, die während der letzten acht Wochen eine Elektrokrampftherapie erhielten, ist Vorsicht geboten, da man noch nicht weiß, ob es ungünstige Zusammenhänge mit der Einnahme des Medikaments gibt.
  • Bei Patienten mit vorbestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen können Herzbeschwerden ausgelöst werden bis hin zu Ohnmacht oder Herzinfarkt.
  • Die plötzliche Beendigung einer Behandlung mit dem Medikament kann zu Absetzsymptomen wie Schwindel, Zittern, Angst, Herzklopfen und Übelkeit führen.
  • Das Medikament sollte nicht plötzlich abgesetzt, sondern die Dosis allmählich über mehrere Wochen bis Monate ausschleichend vermindert werden, um das Auftreten von Absetzsymptomen zu vermeiden.
  • Bei Personen unter 25 Jahren besteht ein erhöhtes Risiko für selbstschädigendes Verhalten und Selbstmordversuche. Darum muss diese Patientengruppe während der Behandlung besonders sorgfältig ärztlich überwacht werden.
  • Beeinträchtigung der Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit.
  • 5 Milliliter entsprechen 0,25 BE.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.