- Anzeige -

Felodipin Sandoz 2,5mg/-5mg/-10mg Warnhinweise

Hersteller
Azupharma GmbH & Co.
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Felodipin Sandoz 2,5mg/-5mg/-10mg die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Bei eingeschränkter Leberfunktion kann der Abbau des Wirkstoffs eingeschränkt sein und zu einer verstärkten Blutdrucksenkung führen.
  • Bei Injektionen kann ein Brennen an der Injektionsstelle auftreten.
  • Durch den Wirkstoff kann die Reaktionsfähigkeit beeinträchtigt werden.
  • Die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen kann gering bis mäßig beeinträchtigt sein. Dies ist besonders bei Behandlungsbeginn, bei einer Dosiserhöhung oder im Zusammenwirken mit Alkohol zu beachten.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.