Estradiol + Medroxyprogesteron Anwendungsgebiete

Die Kombination aus Estradiol und Medroxyprogesteron wird zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden (wie beispielsweise Hitzewallungen, Schlafstörungen oder depressiven Verstimmungen) eingesetzt, die durch einen Mangel an Östrogenen bedingt sind. Die Anwendung ist nur dann erlaubt, wenn die letzte Blutung mehr als drei Jahre zurückliegt und die Gebärmutter noch intakt ist.

Außerdem können Estradiol und Medroxyprogesteron auch vorbeugend gegen Knochenschwund (Osteoporose) eingesetzt werden. Allerdings gilt diese Anwendungsform nur für Frauen nach den Wechseljahren, die ein hohes Risiko von Knochenbrüchen haben, aber bei denen eine Unverträglichkeit gegen andere Wirkstoffe zur Behandlung von Osteoporose besteht.
Zu folgenden Anwendungsgebieten von Estradiol + Medroxyprogesteron sind vertiefende Informationen auf Ellviva.de verfügbar:
Lesen Sie auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen zu welcher der Wirkstoff Estradiol + Medroxyprogesteron gehört: Östrogen-Gestagen-Kombinationen bei Wechseljahrsbeschwerden