- Anzeige -

Eskazole Warnhinweise

Hersteller
GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Eskazole die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Gebärfähige Patientinnen sollten kurz vor, während und einen Monat nach der Behandlung eine wirksame Verhütung durchführen, um eine Schwangerschaft in dieser Zeit zu vermeiden.
  • Eine Kontrolle des Blutbilds und der Leberwerte muss vor jeder Behandlung und danach zunächst im Abstand von fünf Tagen, später im Abstand von zwei Wochen, durchgeführt werden.
  • Das Arzneimittel ist nicht für Kinder unter sechs Jahren geeignet.
  • Bei einem Anstieg der Leberwerte über das Doppelte des oberen Grenzwerts des Normalbereichs muss die Behandlung abgebrochen werden.
  • Die Tabletten sollten zur besseren Aufnahme im Körper mit fetthaltiger Kost eingenommen werden.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.