Escherichia coli Anwendungsgebiete

Extrakte aus abgetöteten Escherichia-coli-Bakterien oder Bruchstücken dieser Erreger werden zur Immunstimulation bei chronisch wiederkehrenden, leichten Infektionen und bei Abwehrschwäche angewendet.

Hierzu zählen Atemwegsinfektionen, Magen-Darm-Störungen wie kleine Entzündungen oder Verstopfung, Durchfall und Blähungen, aber auch chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, Divertikulose oder Harnwegsinfektionen sowie Allergien, Ekzeme, Neurodermitis und Hämorrhoiden.

Zudem dient Escherichia coli zur Immunstimulation vor, während und nach der Behandlung mit Antibiotika und Zytostatika sowie Bestrahlungen. Auch strahlenbedingte Dickdarmentzündungen stellen ein Einsatzgebiet dar.

Die Art der Anwendung bestimmt die Darreichungsform. Escherichia-coli-Extrakte werden als Injektionslösung, Kapseln, Tropfen, in Salbenform oder als Zäpfchen angeboten.
Zu folgenden Anwendungsgebieten von Escherichia coli sind vertiefende Informationen auf Ellviva.de verfügbar:
Lesen Sie auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen zu welcher der Wirkstoff Escherichia coli gehört: Immunologika