Entacapon Wirkung

Entacapon ist ein Mittel zur Behandlung der Parkinson-Krankheit, das zur Untergruppe der so genannten COMT-Hemmer zählt. Es wird nicht allein, sondern immer zur Behandlungsunterstützung mit Levodopa eingesetzt.

COMT-Hemmer hemmen das Enzym Catechol-O-Methyl-Transferase (COMT), wodurch der zweitwichtigste Abbauweg von Levodopa blockiert wird. Durch die COMT-Hemmung wird also die Wirkdauer des verabreichten Levodopa verlängert. Hieraus ergibt sich für die Parkinson-Patienten eine bessere und länger anhaltende Beweglichkeit.

Entacapon wird von den meisten Patienten gut vertragen. Die Eigenfarbe des Wirkstoffs kann zu einer harmlosen Orangefärbung des Urins führen.
Lesen Sie auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen zu welcher der Wirkstoff Entacapon gehört: Mittel zur Behandlung der Parkinsonkrankheit