Eisenpulver + Aktivkohle Gegenanzeigen

Sie dürfen die Wirkstoffkombination Eisenpulver + Aktivkohle (als Pflaster) nicht anwenden, wenn:

  • Sie überempfindlich gegen Eisenpulver oder Aktivkohlereagieren
  • Sie bei Erwärmung der Haut Ekzeme bekommen
  • Ihre Haut von Pflastern spröde wird.

Das Wärmepflaster darf nicht aufgetragen werden:

  • im Gesicht
  • auf verletzter Haut
  • auf Schwellungen
  • auf durch Verletzungen, Quetschungen oder Verstauchungen erhitzte Körperstellen
  • auf Ekzem-geschädigter Haut
  • zusammen mit medizinischen Cremes, Gelen oder Salben
  • auf Haut ohne Wärmeempfinden aufgrund von Erfrierungen
  • zusammen mit anderen wärmetherapeutischen Mitteln
  • bei Kindern und Personen, die das Wärmepflaster nicht selbst entfernen können.

Die Wirkstoffkombination Eisenpulver + Aktivkohle (als Pflaster) darf nur nach ärztlicher Rücksprache (oder Rücksprache mit einem Apotheker) angewendet werden, wenn:

Eisenpulver + Aktivkohle bei Schwangerschaft & Stillzeit

In Schwangerschaft und Stillzeit sollte vor der Anwendung der Wirkstoffkombination Eisenpulver + Aktivkohle (als Pflaster) ein Arzt gefragt werden.

Eisenpulver + Aktivkohle und Kinder

Die Wirkstoffkombination Eisenpulver + Aktivkohle (als Pflaster) sollte bei Kindern nur nach ärztlicher Rücksprache angewendet werden.