Captopril Medikamente

Folgende Tabelle zeigt alle in ellviva erfassten Medikamente, in welchen Captopril enthalten ist. In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den in ellviva verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikament eingesetzt werden kann.

Medikament Darreichungsform Anwendungsgebiet
ACE-Hemmer-ratiopharm 12,5mg/25mg/50mg/100mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelschwäche
  • begleitend zu einer Behandlung mit wassertreibenden Medikamenten
  • bei schwerer Herzmuskelschwäche begleitend zu Digitalis (ein Medikament, das die Kontraktionskraft des Herzmuskels stärkt)
Adocor 12,5 mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • bei Herzmuskelschwäche in Kombination mit wassertreibenden Medikamenten und, falls erforderlich, Digitalis (Medikamente, die die Kontraktionskraft des Herzmuskels stärken) und Betablockern (blutdrucksenkende Medikamente)
Capto-corax 25 mg/-50 mg/-100 mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • bei Herzmuskelschwäche zusätzlich zu Entwässerungsmitteln und insbesondere bei schwerer Herzmuskelschwäche auch zu herzstärkenden Mitteln (Herzglykosiden)
Capto-CT 12,5 mg/-25 mg/-50 mg Tabletten Tablette
  • Bluthochdruck
  • chronische Herzmuskelschwäche mit Verminderung der Auswurfphase, die von der Herzkammer geleistet wird, in Kombination mit Entwässerungsmitteln und, wenn erforderlich, mit herzstärkenden Mitteln (Herzglykosiden) und Betablockern (Mittel der ersten Wahl bei Bluthochdruck)
  • bei Herzinfarkt zur Kurzzeitbehandlung (vier Wochen) innerhalb der ersten 24 Stunden nach einem Infarkt bei jedem symptomatisch stabilen Patienten
  • Langzeitvorbeugung einer beschwerdebereitenden Herzmuskelschwäche bei symptomatisch stabilen Patienten mit beschwerdefreier Funktionsstörung der linken Herzkammer bei einer Auswurfleistung des Herzens kleiner oder gleich 40 Prozent
  • durch Zuckerkrankheit bedingter Nierenschaden bei Diabetes Typ 1 (früher als Jugenddiabetes bezeichnet) mit stark vermehrter Eiweißausscheidung im Harn
Capto-dura M 12,5 mg/-M 50 mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • bei Herzmuskelschwäche zusätzlich zu Entwässerungsmitteln und insbesondere bei schwerer Herzmuskelschwäche auch zu herzstärkenden Mitteln (Herzglykosiden)
CAPTO-PUREN 50 mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • chronische Herzmuskelschwäche
Captobeta 6,25/-Cor/-25/-50/-100 Tablette
  • Bluthochdruck
  • chronische Herzmuskelschwäche mit Verminderung der Auswurfphase die von der Herzkammer geleistet wird, in Kombination mit Entwässerungsmitteln und, wenn erforderlich, mit herzstärkenden Mitteln (Herzglykosiden) und Betablockern (Mittel der ersten Wahl bei Bluthochdruck)
CAPTOGAMMA 12,5/- 25/- 50 Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelschwäche zusätzlich zu Entwässerungsmitteln und insbesondere bei schwerer Herzmuskelschwäche auch zu herzstärkenden Mitteln (Herzglykosiden) - CAPTOGAMMA 25 Milligramm und CAPTOGAMMA 50 Milligramm sind nicht zur Anfangsbehandlung der Herzmuskelschwäche, sondern nur als Erhaltungstherapie einzusetzen und nicht für Patienten mit Salzmangel und/oder Flüssigkeitsmangel, mit schwerem oder nierenverursachtem Bluthochdruck, mit Leberschwäche, mit Nierenfunktionsstörungen und für Patienten über 65 Jahre geeignet
  • Funktionsstörung der linken Herzkammer nach Herzinfarkt bei symptomatisch stabilen Patienten mit einer Auswurfleistung des Herzens kleiner oder gleich 40 Prozent
CAPTOGAMMA 6,25/-100 Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelschwäche - zusätzlich zu entwässernden Medikamenten und insbesondere bei schwerer Herzmuskelschwäche auch zu Digitalis (Fingerhutpräparaten)
  • gestörte Auswurffunktion der linken Herzkammer nach Herzinfarkt bei Patienten mit Ejektionsfraktion ≤ 40% (Blutmenge die während einer Herzaktion ausgeworfen wird, dient als Maß für das Leistungsvermögen der Herzmuskulatur).
CaptoHEXAL 12,5 Cor Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelschwäche in Kombination mit bestimmten anderen Wirkstoffen.
CaptoHEXAL 6,25/-25/-50/-75/-100 Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelschwäche in Kombination mit bestimmten anderen Wirkstoffen.
Captopril 12,5/-25/-50/-100 1A-Pharma Tablette
  • Bluthochdruck
  • chronische Herzmuskelschwäche mit verminderter Auswurfleistung in Kombination mit bestimmten Entwässerungsmitteln und -wenn erforderlich- mit Digitalis (herzmuskelstärkend) und Betablockern (blutdrucksenkend)
Captopril 12,5/-25/-50/-100 Heumann Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzschwäche, meist in Kombinationsbehandlung mit anderen Arzneimitteln.
Captopril AbZ 100mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelschwäche zusätzlich zu harntreibenden Medikamenten und, wenn erforderlich, mit Digitalis (Fingerhutpräparate) und Betablockern (bestimmte herzwirksame Medikamente).
Captopril AbZ 12,5mg/- 25mg/ -50mg Tablette
  • Bluthochdruck ohne nachweisbare Ursache, der mit Captopril oder mit Hydrochlorothiazid alleine nicht ausreichend gesenkt werden konnte
Captopril AL 100 mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • chronische Herzmuskelschwäche mit verringerter Herzauswurfleistung, in Kombination mit Entwässerungsmitteln und, wenn erforderlich, mit herzstärkenden und herzrhythmusregulierenden Wirkstoffen
Captopril AL 12,5 mg/-25 mg/-50 mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelschwäche in Kombination mit bestimmten anderen Wirkstoffen.
Captopril STADA 100 mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelschwäche zusätzlich zu anderen Wirkstoffen
Captopril STADA 12,5 mg/-25 mg/-50 mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelschwäche in Kombination mit bestimmten anderen Wirkstoffen.
Captopril STADA 12,5mg/-25mg/-50mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • Geeignet zur Behandlung der andauernden Herzmuskelschwäche mit verminderter Pumpfunktion der Herzkammer, in Kombination mit Entwässerungsmitteln und, wenn nötig, mit Herzglycosiden und Betablockern
Cor tensobon 12,5 mg Tablette
  • Bluthochdruck
  • andauernde Herzmuskelschwäche mit verminderter Pumpfunktion der Herzkammern, in Kombination mit Entwässerungsmitteln und, wenn nötig, mit herzmuskelstärkenden und blutdrucksenkenden Wirkstoffen
  • Herzinfarkt: vierwöchige Kurzzeitbehandlung innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Infarkt, wenn sich der Zustand des Patienten nicht weiter verschlechtert
  • Langzeitvorbeugung von Herzmuskelschwäche bei einer bisher beschwerdefreien Funktionsstörung der linken Herzkammer
  • diabetisch bedingte Nierenerkrankung mit Eiweißausscheidung im Urin bei Patienten mit Typ I Diabetes