- Anzeige -

Canesten GYN 6-Tage-Kombi Dosierung

Hersteller
Bayer Vital GmbH
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Da von einer Pilzinfektion meist äußere und innere Scheidenbereiche betroffen sind, sollten beide Bereiche kombiniert behandelt werden. Im allgemeinen ist bei einer schweren Scheidenentzündung, verursacht insbesondere durch Pilze, eine Behandlung mit der Sechs-Tages-Kombination aus sechs Vaginaltabletten mit Creme ausreichend. Dabei wird an sechs aufeinander folgenden Abenden jeweils eine Vaginaltablette mit dem beigelegten Applikator möglichst tief in die Scheide eingeführt. Die Creme ist ein- bis dreimal täglich über mehrere Tage hinweg dünn auf die äußeren entzündeten Scheidenbereiche aufzutragen. Die Entzündung der äußeren Geschlechtsteile bedarf meistens einer Behandlungszeit von einer bis zwei Wochen.

Vaginaltabletten und Creme sind am leichtesten in Rückenlage bei leicht angezogenen Beinen anzuwenden.

Die Behandlung sollte - außer bei sehr schweren Pilzinfektionen - zweckmässigerweise nicht während der Regelblutung durchgeführt werden beziehungsweise vor deren Beginn abgeschlossen sein.

Bei trockener Scheide kann es vorkommen, dass sich die Vaginaltabletten nicht vollständig auflösen. Für diese Fälle gibt es spezielle Vaginalcremes, die mit Applikatoren eingeführt werden können.

Die Beschwerden einer Pilzinfektion in der Scheide wie Juckreiz, Ausfluss und Brennen können noch einige Tage über das Behandlungsende hinaus andauern. Falls die Symptome danach nicht vollständig abgeklungen sind oder sich verschlimmert haben sollten, muss ein Arzt aufgesucht werden.

Hat der Arzt auch beim Sexualpartner Entzündungen von Eichel und Vorhaut durch Pilze festgestellt, sollte sich der Partner ebenfalls örtlich mit einer Clotrimazol-haltigen Creme behandeln. Die Creme wird dabei ein- bis dreimal täglich aufgetragen und die Behandlungsdauer beträgt im allgemeinen eine bis zwei Wochen.