Brotizolam Anwendungsgebiete

Brotizolam wird bei behandlungsbedürftigen Einschlafstörungen und Durchschlafstörungen angewendet. Es verlängert die Gesamtschlafzeit und verkürzt die Wachstadien.

Brotizolam sollte nur zur Behandlung der Symptome bei klinisch bedeutsamen Schlafstörungen angewendet werden. Diese können durch Angst, Spannung, Erregung oder innere Unruhe hervorgerufen werden.
Klinisch bedeutsam sind solche Schlafstörungen, die aufgrund einer seelischen Erkrankung oder einer krankhaften Bewusstseinsstörung entstehen. Dazu zählen auch Schlafstörungen, welche mit organischen Erkrankungen des Zentralnervensystems (zum Beispiel Gehirntumoren) einhergehen. Klinisch bedeutsam sind auch Schlafstörungen vor oder nach einer Operation.
Zu folgenden Anwendungsgebieten von Brotizolam sind vertiefende Informationen auf Ellviva.de verfügbar:
Lesen Sie auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen zu welcher der Wirkstoff Brotizolam gehört: Benzodiazepine