Bisoprolol Warnhinweise

  • Die Therapie mit dem Medikament sollte nicht plötzlich sondern bei langsam verminderter Dosis über sieben bis zehn Tage abgesetzt werden.
  • Zu Beginn der Behandlung muss der Patient sorgfältig ärztlich überwacht werden. Vor allem Blutdruck, Herzschlag, Erregungsleitungsstörungen am Herzen und eine mögliche Verschlechterung einer Herzmuskelschwäche müssen durch den Arzt kontrolliert werden.
  • Bei Diabetikern können Warnzeichen einer Unterzuckerung (zum Beispiel Herzjagen, Muskelzittern) durch das Medikament unterdrückt werden. es sind daher während der Behandlung regelmäßige Blutzuckerkontrollen notwendig.
  • Das Medikament gilt teilweise als Dopingmittel und ist bei Sportarten, bei denen Konzentration und innere Ruhe eine Rolle spielen (zum Beispiel Schießen, Fechten, Flugsport, Ski alpin), verboten.
  • Während der Behandlung mit dem Medikament sollte der Patienten seinen Blutdruck regelmäßig kontrollieren.