- Anzeige -

Atenolol comp.-ratiopharm mite/Atenolol comp.-ratiopharm Dosierung

Hersteller
ratiopharm GmbH
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Generell sollte die Wirkstoffkombination erst eingesetzt werden, wenn durch die Einzelstoffe keine Krankheitsbesserung erreicht wurde!

Die Tabletten können vor den Mahlzeiten unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden. Die genaue Dosierung richtet sich nach dem individuellen Ansprechen auf die Therapie. Die Anwendung sollte immer mit einer geringen Dosis begonnen werden, die dann, falls nötig, gesteigert wird. Genauso sollte beim Absetzen zunächst die Dosis langsam reduziert werden, bevor gänzlich auf die Einnahme verzichtet wird. Dadurch werden Nebenwirkungen vermieden. Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem Krankheitsverlauf oder dem Auftreten von Beschwerden, es kann auch eine dauerhafte Anwendung notwendig sein.

Einmal täglich eine Filmtablette Atenolol comp. mite bzw. eine Filmtablette Atenolol comp.

Bei Nierenfunktionsstörungen mit einer Kreatinin-Clearance von 10 bis 30 Milliliter pro Minute müssen die angegebenen Dosierungen grundsätzlich halbiert werden. Bei einer Kreatinin-Clearance von weniger als 10 Milliliter pro Minute darf nur ein Viertel der angegebenen Dosis verwendet werden.