Anisöl Wirkung

Anisöl ist ein leichtflüchtiges ätherisches Öl. Es wird aus den Früchten der Anispflanze (Pimpinella anisum), bisweilen auch aus Sternanis (Illicium verum) gewonnen. Sein Hauptinhaltsstoff ist das Anethol.

Im Tierversuch konnte bei Anisöl eine krampf- und schleimlösende Wirkung nachgewiesen werden. Anisöl regt darüber hinaus die Aktivität der Flimmerhärchen im Atemtrakt an und fördert den Schleimtransport, daher wird es auch der Gruppe schleimlösende Mittel zugerechnet. Anisöl löst Verschleimungen in den Atemwegen und erleichtert das Abhusten des Schleims. Darüber hinaus hemmen die Inhaltsstoffe von Anis das Wachstum einiger Krankheitserreger, wie beispielsweise Staphylococcus aureus (ein Eitererreger), und können so den Heilungsprozess bei Erkrankungen der Atemwege unterstützen.

Im Verdauungstrakt regt Anisöl die Drüsen zur vermehrten Produktion von Verdauungssäften an. Ferner fördert es die Darmtätigkeit und löst Darmwandkrämpfe. Dadurch werden Beschwerden im Magen-Darm-Trakt und Blähungen gelindert. Möglicherweise spielt dabei auch die Hemmung des Wachstums von Mikroorganismen eine heilsame Rolle.
Lesen Sie auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen zu welcher der Wirkstoff Anisöl gehört: Schleimlösende Mittel