- Anzeige -

Analgin Tabletten Warnhinweise

Hersteller
medphano Arzneimittel GmbH
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Analgin Tabletten die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Das Blutbild sollte während der Behandlung mit dem Medikament regelmäßig ärztlich kontrolliert werden, um eine Verminderung der weißen Blutzellen (Agranulozytose) auszuschließen.
  • Benachrichtigen Sie einen Arzt bei Fieber, Halsschmerzen und Entzündungen im Bereich der Mundschleimhäute.
  • Kommt es nach der Anwendung des Medikaments zu Unterhautblutungen, ist die Behandlung sofort abzubrechen und ein Arzt zu unterrichten.
  • Das Medikament ist für Allergiker oder Patienten mit niedrigem Blutdruck nicht geeignet.
  • Nehmen Sie das Medikament ausschließlich nach ärztlicher Verordnung ein und geben Sie es nicht an Familienmitglieder weiter.
  • Bei höheren Dosierungen kann es zu einer Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens kommen, durch die Autofahren und das Führen von Maschinen gefährlich sind. Das gilt besonders im Zusammenwirken mit Alkohol.
  • Das Medikament ist für Patienten mit einem Körpergewicht unter 16 Kilogramm nicht geeignet.
  • Das Medikament sollte vor Licht geschützt aufbewahrt werden.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.