- Anzeige -

Ampho-Moronal Lutschtabletten Warnhinweise

Hersteller
Dermapharm AG
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Ampho-Moronal Lutschtabletten die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Bei der Anwendung von Cremes oder Salben im Genitalbereich ist mit einer verminderten Reißfestigkeit und damit herabgesetzten Sicherheit von Latexkondomen zu rechnen.
  • Insbesondere bei Spritzen des Wirkstoffs in die Vene müssen Leber- und Nierenfunktion, Blutbild und der Mineralstoff-Haushalt regelmäßig kontrolliert werden.
  • Bei intravenöser Gabe kann es aufgrund von starken Nebenwirkungen zu einer generellen Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens kommen.
  • Das Medikament enthält den natürlichen Zuckeralkohol Mannitol.Eine Lutschtablette muss bei Diabetikern im Rahmen eines Diätplans mit 0,06 Broteinheiten (BE) berücksichtigt werden.
  • Vor Behandlungsbeginn sollten mögliche Ursachen von Irritationen der Mundschleimhaut, zum Beispiel Druckstellen an Zahnprothesen, behoben werden.
  • Fleckige Verfärbungen der Lutschtabletten bedeuten keine Minderung ihrer Wirkung.
  • Das Medikament kann ein raues Gefühl auf der Zunge erzeugen. Seine Wirkung beeinträchtigt dies nicht.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.