- Anzeige -

Amciderm Salbe Nebenwirkungen

Hersteller
Hermal Kurt Herrmann GmbH & Co OHG
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Auf dieser Seite erfahren Sie, welcher Nebenwirkungen bei der Anwendung von Amciderm Salbe gegebenenfalls auftreten können. Dabei bedeutet:

  • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
  • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
  • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
  • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
  • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
  • Nicht bekannt: Häufigkeit mangels Daten nicht abschätzbar

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen kann Amcinonid, der Wirkstoff in Amciderm Salbe haben?

Das Wichtigste über mögliche, bekannte Nebenwirkungen von Amcinonid in Amciderm Salbe lesen Sie im Folgenden. Diese Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht. Denn jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente.

Seltene Nebenwirkungen

allergische Hautreaktionen (Rötung, Hautausschlag), Kontaktallergie gegen den Wirkstoff Amcinonid

Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsangabe

Hautstreifenbildung (Striae), Hautrückbildung (Atrophie), Hautgefäßerweiterung, punktförmige Blutungen (Purpura), Akne durch Anwendung von Glukokortikoiden (Steroidakne), Hautentzündung um den Mundbereich (Dermatitis perioralis)

Besonderheiten

Vor allem bei einer langfristigen Anwendung, kann das Glukokortikoid verstärkt in den Körperkreislauf aufgenommen werden. Dabei kann es zu Nebenwirkungen wie Magenschmerzen, Infektionen, Augeninnendruckerhöhung (Grüner Star), Thrombosen und Störungen des Blutzuckerspiegels kommen.