- Anzeige -

Ambroxol Heumann Saft Warnhinweise

Hersteller
Heumann Pharma GmbH & Co. Generika KG (Torrent Gruppe)
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptfrei

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Ambroxol Heumann Saft die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Bei schweren Nierenfunktionsstörungen können die Abbauprodukte des Medikaments schwerer ausgeschieden werden. Der Arzt wird dann die Dosis vermindern oder den Einnahmeabstand verlängern.
  • Bei einer schweren Lebererkrankung darf das Medikament nur in größeren Abständen der Einnahme oder in verminderter Dosis angewendet werden.
  • Das Medikament darf bei Kindern unter zwei Jahren nur auf ärztliche Anweisung hin angewendet werden.
  • Das Medikament enthält Sorbit als Süßungsmittel und ist daher nicht für Patienten mit Zuckerverwertungsstörungen geeignet.
  • Die enthaltenen Konservierungsmittel Natriumdisulfit und Natriumbenzoat können in Einzelfällen zu Überempfindlichkeitsreaktionen führen.
  • Das enthaltene Süßungsmittel Sorbit kann bei empfindlichen Patienten Durchfall auslösen.
  • Ein Milliliter Saft enthält Kohlenhydrate im Wert von 0,03 Broteinheiten (BE).
  • Nach Anbruch ist der Saft noch drei Monate lang haltbar.
  • Das Medikament muss vor Licht geschützt und nicht wärmer als 25 Grad und aufbewahrt.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.