Aluminium-Kaliumsulfat Gegenanzeigen

Der Wirkstoff darf nicht eingesetzt werden, wenn der Patient auf ihn allergisch reagiert.

Bei Patienten mit Morbus Alzheimer (einer Form der Demenz) oder Parkinson-Krankheit sowie bei Nierenkranken, die einer Blutwäsche (Dialyse) bedürfen, sollte die Behandlung nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Aluminium-Kaliumsulfat bei Schwangerschaft & Stillzeit

Der Wirkstoff sollte in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingesetzt werden.

Aluminium-Kaliumsulfat und Kinder

Bei Kindern wird die Anwendung von Lutschtabletten erst ab einem Alter von vier Jahren empfohlen, um ein versehentliches Verschlucken zu vermeiden. Die Gurgellösung sollten erst Kinder ab dem zwölften Lebensjahr benutzen.