- Anzeige -

Allergospasmin N Dosierung

Hersteller
VIATRIS GmbH & Co. KG
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Dauerbehandlung inhalieren Erwachsene und Kinder anfangs viermal täglich zwei Sprühstöße. Zwischen den Inhalationen sollte ein Abstand von drei Stunden eingehalten werden.
Zur gezielten Vorbeugung eines Asthmaanfalls müssen zehn bis 15 Minuten vor Allergenkontakt oder vor Anstrengung zwei Sprühstöße inhaliert werden.
Bei akuter Atemnot muss ein Sprühstoß zusätzlich inhaliert werden. Tritt nach fünf Minuten keine Besserung ein, kann ein weiterer Sprühstoß inhaliert werden. Kann ein schwerer Atemnotanfall auch nach einem zweiten Sprühstoß nicht behoben werden, können weitere Inhalationen getätigt werden. Dann ist umgehend ärztliche Hilfe erforderlich.