- Anzeige -

Aldara 5% Creme Warnhinweise

Hersteller
Meda GmbH
Wirkstoff
Verschreibung
rezeptpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Aldara 5% Creme die unten aufgeführten Warnhinweise.

  • Die behandelte Hautoberfläche sollte vor UV-Strahlen (Sonne, Sonnenbank) geschützt werden.
  • Ein Kontakt mit Augen, Lippen und Nasenschleimhaut ist zu vermeiden.
  • Während der Behandlung können sich entzündliche Hauterscheinungen verschlechtern.
  • Der Wirkstoff sollte nicht unter luftdicht schließenden Verbänden angelegt werden (sogenannter Okklusivverband).
  • Vor dem Geschlechtsverkehr muss der Wirkstoff von der Haut abgewaschen werden. Die Reißfestigkeit von Kondomen und Scheidenpessaren zur Verhütung könnte sonst beeinträchtigt werden und nicht mehr zuverlässig vor einer Schwangerschaft schützen.
  • Es ist unwahrscheinlich, dass die Verkehrsfähigkeit und das Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird.
  • Das Medikament sollte nicht wärmer als 25 Grad Celsius aufbewahrt werden.
  • Nicht benutzte Medikamentenreste aus einem Beutel sollten nicht wieder verwendet werden.
  • Die Konservierungsmittel Methylhydroxybenzoat und Propylhydroxybenzoat können allergische Reaktionen hervorrufen (sogenannte Parabenallergie) .
  • Die Hilfsstoffe Cetylalkohol und Stearylalkohol können allergische Reaktionen hervorrufen.
  • Zu großen Menge an Creme auf der Haut oder eine zu lange Verweildauer kann zu schweren Reaktionen an der Anwendungsstelle führen.
  • Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen wird nicht empfohlen.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.