Medizinisches Lexikon

HUS

HUS ist die Abkürzung für hämolytisch-urämisches-Syndrom. Eine andere Bezeichnung der Erkrankung ist Gasser-Syndrom. Bei HUS sind die kleinen Blutgefäße betroffen. Dabei werden durch unterschiedliche Ursachen, meist Bakteriengifte, Blutzellen zerstört und die Nierenfunktion geschädigt. Dieses seltene Syndrom betrifft hauptsächlich Kleinkinder und Säuglinge. In dieser Altersgruppe ist es die häufigste Ursache eines akuten Nierenversagens. HUS kann jedoch auch bei Erwachsenen auftreten.