Individuelle Therapie von Akne

Lassen Sie sich am besten von Ihrem Arzt beraten, was für Pflege- und Behandlungsmöglichkeiten es gibt und welche Therapie insbesondere in Ihrem Fall ratsam ist.

Grundpfeiler der medizinischen Aknebehandlung:

  • porenöffnende Medikamente, damit der Talg besser abfließen kann, zum Beispiel Benzoylperoxid und Vitamin-A-Säure
  • bei übermäßiger Bakterienvermehrung, Bakterienhemmung auf der Hautoberfläche durch Antibiotika in Salbenform, bei besonders schwerer Akne auch in Tablettenform.
  • Vitamin-Präparate, Hormonpräparate („Pille“) zur Verminderung der Talgbildung bei Mädchen und Frauen ab der Pubertät

Möglichkeiten der nicht medizinischen Aknebehandlung:

  • regelmäßiges mechanisches Öffnen der verstopften Poren durch eine medizinisch ausgebildete Kosmetikerin
  • unterstützende Hautpeelings