Ihr persönlicher Pflegebedarf

Vor dem Kauf entsprechender Produkte sollten Sie die kostenlose Beratungsmöglichkeit in einer Drogerie oder einer Apotheke in Anspruch nehmen. Hier kann Ihr persönlicher Hauttyp bestimmt und die passende Creme am besten ausgesucht werden.

Bestimmung Ihres Hauttyps

Lassen Sie sich in der Drogerie oder in der Apotheke über die für Ihren Hauttyp geeigneten Produkte beraten. Es werden in der Regel fünf verschiedene Hauttypen unterschieden: normale, trockene, fettige, Misch- und empfindliche Haut.

Um Ihren persönlichen Pflegebedarf festzustellen, wird eine erfahrene Drogistin oder Apothekerin nach Ihren Erfahrungen mit dem Verhalten Ihrer Haut fragen. Zudem wird sie auch Ihre momentane persönliche Situation mit einbeziehen: Ist Ihre Haut zum Beispiel lange Zeit trockener Büroluft ausgesetzt, bewegen Sie sich viel oder leiden Sie unter Stress? Auf dieser Basis erfolgt die Auswahl der geeigneten Produkte.

Vitamin A für schnellere Verjüngung 

Vor allem die ältere Haut, deren Stoffwechsel sich mit der Zeit verlangsamt hat, braucht zusätzlich Vitamin A, das so genannte Retinol. Dieses Vitamin beschleunigt die Zellteilung und Ihre Haut kann sich mit seiner Hilfe schneller verjüngen. Sie wird dann wieder elastischer, Feuchtigkeit kann besser gespeichert werden und die Faltenbildung wird aufgehalten.

Ob Lipide, Hyaluronsäure, Panthenol oder Vitamin A: Wichtig ist, dass diese Jungbrunnen für Ihre Haut auch von der Haut aufgenommen werden und ihre Wirkung entfalten können. Das ist vor allem der Fall, wenn Sie sie ab und zu mit einem sanften Peeling verwöhnen. Denn abgestorbene Hautschüppchen können das Eindringen der Pflegesubstanzen in die Haut sowie die Atmung der Haut behindern. Mit einem Peeling sind diese Hautschüppchen schnell entfernt.