Die Flugphase macht den Unterschied

Ein entscheidender Unterschied zum Walking liegt in der Bewegungstechnik. (Siehe auch Kapitel Walking.) Im Gegensatz zum Jogging hat beim Walking immer ein Fuß Kontakt mit dem Boden. Das Walking kennt also keine Flugphase. Beim Jogging gibt es dagegen die Flugphase, in der beide Füße ohne Bodenkontakt sind. Durch das Aufkommen nach der Flugphase ist die Stoßbelastung in den Beinen beim Jogging höher. Sie beträgt etwa das Drei- bis Dreieinhalbfache des Körpergewichtes. Daher sollten Personen mit Übergewicht oder Gelenkproblemen nur nach Absprache mit einem Sportarzt oder einem versierten Trainer Jogging betreiben.

Die Vorteile des Joggings im Überblick

  • Jogging lässt sich ideal mit Walking kombinieren.
  • Es verbessert Ihre Ausdauer und damit Ihre Fitness noch stärker als alleiniges Walking.
  • Jogging verspricht auch für Einsteiger eine schnelle Leistungssteigerung.
  • Richtig betrieben führt es zu rasch wahrnehmbaren positiven Effekten für Ihren Körper.