Muttermilch - Powernahrung fürs Baby

Über die Muttermilch geben Sie Ihrem Kind alles, was es zu seiner Ernährung braucht. Warum Stillen Babys so gut tut und worauf Sie bei Ihren eigenen Essgewohnheiten achten sollten, lesen Sie hier.

Muttermilch ist Powernahrung pur. Sie enthält alle Inhaltsstoffe, die das Baby für ein gesundes Wachstum benötigt. Außerdem belegen Studien: Gestillte Babys haben seltener Husten, Schnupfen, Mittelohrentzündung und Lungenentzündung als andere Kinder. Und: Muttermilch ist der beste Schutz vor Allergien.

Beim ersten Anlegen bekommt das Baby Ihre Vormilch (Kolostrum). Sie hilft dem Säugling, seinen ersten Stuhl (das so genannte Kindspech) schneller auszuscheiden. Die Vormilch ist besonders eiweißhaltig und voller Abwehrstoffe (Immunglobuline). Sie schützt das Baby vor Infektionskrankheiten. Praktisch: Muttermilch steht jederzeit bereit, ist stets richtig temperiert und hygienisch „verpackt“.

Die richtige Ernährung macht´s

Frau mit Kind in der Natur
Eine ausgewogene und vielseitige Ernährung kommt auch Ihrem Kind zugute. Denn alles, was Sie zu sich nehmen, bekommt auch Ihr Kind über die Muttermilch. Bei Ihrer Einkaufsliste sollten Sie also darauf achten, dass Sie Produkte vermeiden, die bei Ihrem Kind zu Blähungen oder wundem Po führen können. Dazu gehören Kohlgemüse, Erbsen, Bohnen, Zitrusfrüchte oder Most.

Genauso beachten sollten Sie, dass es Produkte gibt, die als Allergieauslöser gelten, etwa Kuhmilch, Tomaten, Erdbeeren oder Nüsse. Bei Neurodermitis sollten Sie auf folgende Nahrungsmittel ganz verzichten: Knollensellerie, Ananas aus der Dose, Eier, Fisch, Weizenmehl, Dinkel- und Weizentoastbrot.

Essen Sie viel Gemüse wie Chicorée, Fenchel, grüne Salate und Gurken, Staudensellerie, Spargel und Zucchini. Auch Eiweißhaltiges ist empfehlenswert: Sojamilch, Tofu, Ziegenmilch, Ziegen- und Schafskäse sowie Mandeln, Kürbis- und Sonnenblumenkerne. Bei Obst beschränken Sie sich bitte auf Birnen, Bananen und Melonen. Achten Sie bei Birnen darauf, nur reife und weiche Früchte zu essen.

Als Getränk sind Möhrensaft, stilles Mineralwasser, Malzbier und Kräutertees zu empfehlen.