Die Atmung

Entspannung und Atmung müssen als Einheit gesehen werden. Ist Ihr Körper nicht entspannt, können Sie bei der Geburtsarbeit nicht richtig atmen. Atmen Sie regelmäßig und gelöst. Passen Sie sich mit Ihrer Atmung der Kraft der Wehen an. Gehen Sie mit diesem Rhythmus mit, so hilft das Atmen Ihnen, mit den Wehen besser klarzukommen. Lassen Sie die Luft beim Einatmen durch Ihre offenen Nasenflügel herein, machen Sie eine kleine Pause zwischen Ein- und Ausatmen und atmen Sie dann durch Ihren entspannten Mund wieder aus. Genießen Sie das Ausatmen.