Die sanfte & die natürliche Geburt

Es gibt ein paar Fachausdrücke für die unterschiedlichen Geburtsmethoden. Damit Sie sich für eine passende Geburtsform entscheiden können, sollten Sie folgende Begriffe vor der Geburt kennen:

Die sanfte Geburt:

Der Begriff geht auf den französischen Geburtshelfer Frédéric Leboyer zurück. Er bezeichnet die Art und Weise, wie das Neugeborene auf der Welt empfangen werden soll: mit gedämpftem Licht, wenig Lärm; es soll auch nicht sofort abgenabelt werden, sondern sich erst auf dem Bauch der Mutter ausruhen.

Besondere Merkmale der sanften Geburt nach Leboyer:

  • gedämpftes Licht
  • keine lauten Geräusche
  • direkter Körperkontakt
  • Auspulsieren der Nabelschnur
  • Warten auf den Suchreflex
  • warmes Bad nach der Geburt

Die natürliche Geburt:

Diese Bezeichnung bedeutet, dass die Geburt ohne medizinische Eingriffe und schmerzstillende Medikamente abläuft. Der Wehenschmerz wird durch Massagen, homöopathische Mittel und Wärme gelindert.