Essen Sie langsam und mit Genuss

Gehören Sie zu den Schnellessern? Dann essen Sie auch leicht über den Hunger hinaus. Denn der Körper sendet erst 15 bis 20 Minuten nach dem Beginn einer Mahlzeit Sättigungssignale. Erst dann merken Sie, dass Sie satt sind. Wer schnell isst, hat zu diesem Zeitpunkt meistens schon mehr als genug. Lassen Sie sich deshalb Zeit und hören Sie auf Ihre Körpersignale.

Vom Frust- zum Lustesser

Kauen Sie langsam – Bissen für Bissen – ganz intensiv. Und wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie satt sind, essen Sie Ihren Teller nicht leer oder verzichten Sie auf das Dessert. Vielen Menschen fällt das langsame Essen aber sehr schwer. Hilfreich ist es dann, das Essen möglichst bewusst zu genießen. Werden Sie vom Frust- zum Lustesser. Zelebrieren Sie Essfeste und genießen Sie – mit allen Sinnen. Dann können Sie auch Sättigungssignale Ihres Körpers wieder besser wahrnehmen. Ein leckeres und appetitlich angerichtetes Essen ist dafür natürlich entscheidend.

Das Ambiente macht's

Wichtig ist aber auch das Drumherum: Schon ein schön gedeckter Tisch bringt gute Laune, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Außerdem ist die Beleuchtung wichtig. Essen Sie so oft wie möglich bei natürlichem Licht, also am Fenster oder besser noch unter freiem Himmel. Abends sorgen Kerzenlicht oder ein Kaminfeuer für festliche Stimmung. Dezente Hintergrundmusik und die Gesellschaft von guten Freunden oder der Familie sorgen ebenfalls für gute Laune.