Rheuma - Erholsam baden dank Badekissen

- ANZEIGE - Menschen mit Rheuma können durch ein Wannenbad schmerzfreie Intervalle erleben. Ein Badekissen ermöglicht den sicheren Ein- und Ausstieg.

Jeder vierte Deutsche leidet an Rheuma, also chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates, die unbedingt behandlungsbedürftig sind. Der Allgemeinbegriff Rheuma steht für bis zu 400 unterschiedliche Krankheitsbilder, bei denen vorrangig Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder Beschwerden verursachen. Wer dabei verharmlosend an ein „Gebrechen“ älterer Menschen denkt, ist völlig auf dem Holzweg. Zwar betrifft die rheumatoide Arthritis als entzündliche Erkrankung, bei der das Immunsystem die Gelenkinnenhaut angreift, vor allem Menschen ab 50 Jahren. Aber insbesondere von Arthrose, Psoriasis-Arthritis und Morbus Bechterew, die alle zu den vier rheumatischen Formenkreisen gehören, sind vermehrt Menschen ab dem 30. Lebensjahr betroffen – allein in Deutschland über fünf Millionen Personen.

Baden bei Rheuma

Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises sind in der Regel unheilbar, durch eine gezielte Arzneimitteltherapie und einen angepassten Lebensstil aber gut zu kontrollieren. Im besten Fall kann der Krankheitsverlauf zum Stillstand gebracht werden. Nicht nur für junge Betroffene lautet deshalb das Ziel, möglichst wenige Einschränkungen hinnehmen zu müssen und viele, langanhaltend schmerzfreie Phasen zu erreichen. Körperliche und emotionale Erleichterung sowie nachhaltige Entspannung für Muskulatur und Skelett bieten z. B. badetherapeutische Anwendungen. Ärzte empfehlen warme Wannenbäder mit Zusätzen wie Wachholder, Arnika und Rosmarinöl, um die Gelenke zu entlasten und Schmerzen zu lindern. Die Wärmeabgabe des Körpers wird durch das warme Wasser reduziert; der dadurch entstehende Wärmestau im Organismus wirkt sich bei rheumatischen Erkrankungen entzündungshemmend aus – eine echte Wohltat für Betroffene und eine gleichsam unbezahlbare Auszeit vom Schmerz.

So heilsam ein Wannenbad für Menschen mit Rheuma ist, so unerreichbar ist es oft auch. Denn der Einstieg in die Wanne und insbesondere das anschließende Aussteigen ist für Patienten mit massiven Gelenkschmerzen und der damit einhergehenden körperlichen Unsicherheit oft schlicht und ergreifend nicht umsetzbar.

Ein Badekissen für den problemlosen Ein- und Ausstieg

Hilfe bietet eine intelligente Innovation für Rheumatiker und Menschen mit anderen motorischen Einschränkungen: Mit einem Komfort-Badekissen (Hersteller: Mangar International) gelingen Ein- und Ausstieg absolut sicher und problemlos. Im Gegensatz zu sperrigen, fest installierten Wannenliftern taucht man mit einem Badekissen bequem vollständig ein. Nur so wird der balneotherapeutische Nutzen für den gesamten Körper möglich. Denn das beste Wannenbad bietet nur wenig Entspannung oder gar therapeutischen Effekt, wenn man nur halb untertaucht und unbequem sitzt.

Das Badekissen eignet sich für nahezu jede Wanne und macht somit die Bedienung zuhause und auch auf Reisen einfach, schnell und diskret. Das 2 kg leichte Kissen wird in die Wanne gelegt und mit kurzem Druck fixiert, was auch für bewegungseingeschränkte Menschen kein Problem darstellt. Es ist mit einem kleinen Kompressor verbunden, der das Badekissen auf Knopfdruck stabil bis auf Wannenrandhöhe aufbläst bzw. die Luft langsam und stufenlos entweichen lässt. In der Wanne kann der Anwender entscheiden, ob das Rückenkissen mit Luft gefüllt bleibt oder nicht.

Mehr Lebensqualität durch Selbstbestimmtheit

Für Menschen, die gesundheitlich von warmen Wannenbädern profitieren, aber nicht ohne Hilfe ein- und aussteigen können, ist das Mangar-Badekissen eine wertvolle Hilfe. Es unterstützt seine Anwender dabei, die Selbstbestimmtheit zu bewahren – allein zu entscheiden, wann sie baden möchten und sich somit im häuslichen Umfeld frei zu bewegen. Dieses Gefühl, trotz körperlicher Einschränkung selbst entscheiden und genießen zu können, ist der eigentliche Gewinn für Betroffene mit Rheuma oder verwandten Krankheitsbildern.

Tipp: Zum Glück sind Menschen mit schmerzhaften Funktionsstörungen des Bewegungsapparats nicht ganz auf sich allein gestellt. Diverse Hilfsmittel von speziellem Besteck über Anzieh- bis hin zu Gehhilfen wurden entwickelt, um ihnen den Alltag zu erleichtern und den Erhalt ihrer Selbstständigkeit zu unterstützen.

-ANZEIGE-

 

Top Themen

Hämorrhoiden - Brennen und Jucken am Po

Problemzone Po: Schnelle Hilfe bei Hämorrhoiden

ANZEIGE - Hämorrhoiden treffen Millionen von Menschen - das hilft gegen das Jucken und Brennen.
Paar beim Sex: Testen Sie Ihr Wissen im Sex-Quiz

Sex-Quiz - wie gut kennen Sie sich aus?

G-Punkt, chinesische Schlittenfahrt oder Nyphomanie - sind das für Sie Fremdwörter oder wissen Sie Bescheid? Testen Sie Ihr Wissen rund um Sex!