Fitnesstraining

Von Anette Waber

Wer etwas für die Fitness tut, lebt nicht nur gesünder, sondern ist auch leistungsfähiger. Man fühlt sich einfach besser und hat mehr Kraft für die Herausforderungen des Alltags. Doch wie wird man richtig fit? Welche Arten des Fitnesstrainings gibt es? Und wie kann ich mich am besten motivieren? Hier ein kurzer Überblick, mit dem Sie schnell genau die ellviva-Beiträge finden, die Ihnen persönlich am meisten bringen.

Frau, die einen Berg hoch joggt
Jeder weiß, dass regelmäßiges Fitnesstraining gesund ist. Doch warum sind eine gute Kondition und eine kräftige Muskulatur eigentlich so erstrebenswert? Im ellviva-Artikel „Warum Fitness so wichtig ist" finden Sie die Antwort. Hier zeigen wir unter anderem, wie sich Ausdauertraining auf das Herz-Kreislaufsystem, den Stoffwechsel und die Psyche auswirkt. Wenn Sie bisher kein Fitnesstraining machen, aber gerne etwas für Ihre Ausdauer tun möchten, hilft Ihnen das Special „Fitnesstraining für Einsteiger" bei der Orientierung. Darin stellen wir Walking, Jogging und Kardiotraining vor - drei klassische Ausdauersportarten. Übrigens: Wenn Sie nicht immer die Zeit für eine ausgiebige Trainingseinheit finden, können Sie auf unser schnelles Programm „20-Minuten-Fitness" für zu Hause zurückgreifen. Und sogar während der Arbeit kann man zwischendurch etwas für sich tun, wie unser Special „Fitness im Büro und unterwegs" zeigt.

Vor jedem Training sollten Sie die Muskulatur aufwärmen, um sie auf die bevorstehende Aktivität vorzubereiten. Entsprechende Anleitungen finden Sie in „Aufwärmen vor dem Sport". Ebenso wichtig wie das Aufwärmen vor dem Training ist auch das anschließende Abwärmen. Dazu leitet Sie unser Beitrag „Cool down: Abwärmen nach dem Sport" an. Unter der Überschrift „Mehr Beweglichkeit durch Dehnen" erfahren Sie außerdem, wie Sie Ihre Muskeln nach dem Training richtig stretchen.

Motivieren fürs Fitnesstraining

Eine Frau trainiert gegen den inneren Schweinehund
Er stellt sich uns immer dann in den Weg, wenn wir gerade aktiv werden möchten: der innere Schweinehund. Bestimmt haben auch Sie schon erlebt, dass Sie sich einfach nicht zum Sport motivieren konnten. Ständig finden wir scheinbar gute Ausreden, warum wir nicht trainieren können: das Wetter, keine Zeit, Kopfschmerzen, verlockendes Fernsehprogramm. In solchen Momenten ist eine gute Strategie zur Selbstmotivation gefragt. Denn sie trägt erheblich zu Kontinuität und Erfolg beim Fitnesstraining bei. Unser Themenspecial „Gesünder leben trotz innerem Schweinehund" zeigt, wie Sie die inneren Stimmen unschädlich machen können, die Sie vom Training abhalten. Und mit dem Artikel „Die besten Tipps zur Selbstmotivation" schaffen Sie es, sich immer wieder aufs Neue für Ihr Fitnesstraining zu begeistern. So starten Sie richtig durch!

Yoga als Fitnesstraining

Yoga-Übungen
Wenn Sie Ihren Körper stärken und gleichzeitig Ihren Geist entspannen möchten, ist Yoga genau das, was Sie suchen. Diese Trendsportart erfreut sich immer größerer Beliebtheit und wird mittlerweile deutschlandweit in Fitness- und Yogastudios angeboten. Welche Philosophie hinter Yoga steckt, lesen Sie im Special „Yoga-Basics: Grundlagen und Atemtechnik". Anschließend bietet Ihnen der Beitrag „Yoga für Einsteiger" einfache Übungsanleitungen für den schnellen Einstieg in dieses Fitnesstraining. Weitere Anleitungen und Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene finden Sie zudem in folgenden Beiträgen:

Fitnesstraining mit Pilates

Zwei Frauen beim Pilates
Zurecht gewinnt Pilates immer mehr Anhänger. Prominente wie Madonna verdanken diesem Workout ihren straffen und beweglichen Körper. Was sich hinter der Pilates-Methode verbirgt, zeigen wir im Themenspecial „Fit und entspannt mit Pilates". Darin lernen Sie die sechs Prinzipien des Pilates kennen. Wenn Ihnen die Philosophie hinter diesem Fitnesstraining gefällt, finden Sie in „Basis-Übungen Pilates: Der beste Einstieg" konkrete Übungsanleitungen, die Ihnen einen schnellen Einstieg ermöglichen. Mehr zum Thema Pilates bieten auch diese Beiträge:

Nordic Walking

Frau beim Nordic Walking
Eines der sanftesten Fitnesstrainings, das fast für jedermann geeignet ist, heißt Nordic Walking. Das schnelle Gehen mit zwei Stöcken findet in der freien Natur statt, ist gelenkschonend, hilft beim Abnehmen und macht total fit! Eine Einführung in die Technik des Nordic Walkings finden Sie unter „Nordic Walking schnell erlernt". Außerdem bieten wir zu diesem Thema folgende Beiträge an:

Einen umfangreichen Überblick zum Fitnesstraining mit Hilfe von Nordic Walking liefert Ihnen darüber hinaus unsere Themenübersicht „Nordic Walking".

Bodyforming

Frau mit zwei Hanteln
Zu einem ausgewogenen Fitnesstraining gehört nicht nur Ausdauersport, sondern auch leichtes Krafttraining zur Muskelstärkung. Was Sie mit Muskelaufbautraining erreichen können, wie das Trainingsprogramm aufgebaut sein sollte sowie viele Tipps für Anfänger finden Sie in unserem Special „Bodyforming - Grundlagen des Krafttrainings". Hier können Sie außerdem Ihre aktuelle Muskelkraft testen. In diesen Beiträgen finden Sie viele weitere Anleitungen zum effektiven und gesunden Krafttraining:

Mentales Fitnesstraining

Mental fitte Frau
Nicht nur unseren Körper können wir durch Training stärken. Auch das Gedächtnis, die Intelligenz und die kreativen Fähigkeiten können und sollten wir trainieren. Im Artikel „Was ist mentale Fitness" erklären wir, was sich hinter dem Begriff „mentale Fitness" verbirgt. In „Voraussetzungen für mentale Fitness" zeigen wir anschließend, wie Sie bis ins hohe Alter hinein Ihre geistige Vitalität erhalten können.