Stillen- die Brust vorbereiten

Es gibt einige Tipps, wie Sie Ihren Busen auf das Stillen vorbereiten - Sie müssen Ihre Brust schon während der Schwangerschaft "abhärten".
Von Sabine Haas

Damit Ihnen das Stillen keine allzu großen Probleme bereitet und Ihre Brust beim Stillen nicht zu sehr beansprucht wird, sollten Sie im letzten Drittel der Schwangerschaft damit beginnen, Ihre Brust auf das Stillen vorzubereiten. Gefragt sind Maßnahmen zur "Abhärtung"

  • Waschen oder duschen Sie die Brüste täglich abwechselnd mit warmem und kaltem Wasser ab.
  • Massieren Sie nach dem Abtrocknen mit sanften kreisenden Bewegungen vom Brustansatz bis zur Brustwarze Öl oder Creme in die Haut um ihre Durchblutung und Elastizität zu fördern.
  • Die Brustwarzen können Sie durch Abrubbeln mit einem rauen Frotteetuch, durch Luftbäder und Sonnenbestrahlung etwas abhärten.
  • Lassen Sie einfach stundenweise Ihren Büstenhalter weg oder verzichten Sie ganz darauf, wenn Sie einen festen Busen haben. Fühlen Sie sich ohne BH nicht wohl, schneiden Sie vorne in die Körbchen eines billigen Modells Löcher hinein, sodass die Brustwarzen frei liegen. Das Reiben an der Kleidung macht sie widerstandsfähiger.